Menu
Treuepunkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte habe einen Moment Geduld, die Seite wird für dich personalisiert.

Take-away-Idee

Bowl von Chicorée, Maronen, Rosenkohl und Schwarzen Bohnen in Sweet-Chili Gartenkräuter Dressing und No Chicken Nuggets

A-la-carte-Idee

NoChicken Nuggets mit Sweet-Chili-Mayo, in Ahornsirup gegarten Chicorée, karamellisierten Maronen und Rosenkohl mit Schwarze-Bohnen-Dressing

Schwarze Bohnen

Schwarze Bohnen

In der lateinamerikanischen Küche sind Schwarze Bohnen schon lange ein Star. Und das zu Recht: Die kleinen, glänzenden Kerne mit weißem Inneren stecken voller Geschmack! Subtile Süße und Anklänge an Pilze treffen bei ihnen auf eine dichte, fleischähnliche Textur. Das macht sie zum perfekten Ersatz für Hackfleisch, aber auch in Eintöpfen und Currys sind die festkochenden Bohnen eine top Einlage.

Daneben bilden sie eine hervorragende Grundlage für Dips. Schwarze Bohnen werden traditionell mit Körnern wie Naturreis oder Quinoa kombiniert. Gewürzt mit Zwiebel, Knoblauch und Gewürzen sind sie eine leckere Beilage. Aber sie taugen auch zum Hauptgericht – wenn man ihnen Gemüse zur Seite stellt.
Kaufen kann man sie eingelegt oder getrocknet. Profis nutzen das Koch- oder Einlegewasser als aromatische Grundlage von Saucen oder Suppen.

2016 riefen die UN zum Jahr der Hülsenfrüchte aus um die Bedeutung von Linsen, Bohnen, Erbsen und Co. weltweit zu verstärken. Denn Hülsenfrüchte sind eine wichtige Quelle für pflanzliches Eiweiß und können auch auf kleinen Anbauflächen große Erträge liefern. Zudem hoben die Vereinten Nationen die stickstoffbindenden Eigenschaften hervor: Hülsenfrüchte reichern in ihren Wurzeln Stickstoff aus der Luft an. So erhöht sich die Bodenfruchtbarkeit und eine nachhaltige Landwirtschaft wird unterstützt.

Start
Produkte
Treueprogramm
Warenkorb