Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

 

Von den Küchenchefs der Culinary Fachberatung Deutschland #chefs365

Wir zeigen Ihnen, was im Wonnemonat Mai auf keinem Tisch fehlen darf. Lassen Sie sich inspirieren und probieren Sie doch mal eines unserer Rezepte aus.

 

 

 

Wann ist der Matjes ein Matjes?

Der Matjes ist ein Hering der vor Beginn der Fortpflanzung also Ende Mai bis Anfang Juni gefangen wird. In dieser Zeit haben die Fische einen sehr hohen Fettgehalt und Milch oder Rogen sind noch nicht ausgebildet. Er wird nach einem traditionellem Verfahren durch fischeigene Enzyme in einer Salzlake hergestellt.

Das Verfahren ist recht simple: Dem Fisch werden durch den Kehlenschnitt die Kiemen entfernt und Teile von Darm und Bauchspeicheldrüse. Hier befinden sich die Enzyme, die zum Fermentieren besonders wichtig sind.

Die vorbereiteten Matjes werden traditionell in Eichenholz-Fässern in einer Salzlake für fünf Tage gelagert. Durch die Reifung wird das Fischeiweiß noch besser verdaulich.

 

Matjes mit Feldsalat und Röstbrotstreifen

00:00

Rezept nachkochen?

Alle Zutaten und Zubereitungsschritte finden Sie hier.

Zum Rezept

 

 

Wie kommt der Maibock zu seinem Namen?

Da es in Deutschland für Rehwild Schonzeiten gibt, und am 1. Mai die Jagdzeit für den Rehbock beginnt, wird der Rehbock im Volksmund auch Maibock genannt. Wie lange er gejagt werden kann, ist wiederum von den Bundesländern abhängig.

Der Maibock gilt als besonders zart. Er ist ein männliches Reh, das in seinem 2. Lebensjahr im Mai gejagt wird. Mehr zu den Schonzeiten finden Sie hier.

Wenn Sie mehr über das Rehwild wissen möchten, besuchen Sie auch gerne diese Seite.

 

Maibock mit Cranberry Soße und Gartenkräuter-Spätzle

00:00

Rezept nachkochen?

Alle Zutaten und Zubereitungsschritte finden Sie hier.

Zum Rezept

 

 

Die Scholle - weiß, schmackhaft und besonders beliebt

Die Scholle ist der meistgefangene Plattfisch und ein „Brotfisch“ für die europäische küstennahe Fischerei. Ein Saisonhöhepunkt erlebt der Schollenfang in den Monaten Mai, Juni und Juli durch die Frühjahrswanderung der Fische. Die zarten „Maischollen“ sind bei Fischkennern besonders beliebt. Später im Jahr müssen die Fischer den Schollen in immer tiefere Gewässer folgen. Mehr Informationen rund um die Scholle finden Sie auch hier.

Quelle: © Fisch-Informationszentrum e.V. (FIZ)

Mai-Scholle Finkenwerder Art

00:00

Rezept nachkochen?

Alle Zutaten und Zubereitungsschritte finden Sie hier.

Zum Rezept

 

Saisonales Menü

Octopus mit Algen

Zum Rezept

Gegrillter Maibockrücken mit Rüben und Brombeersoße

Zum Rezept

Himbeer-Zitronenmousse mit Kakaocrumble

Zum Rezept