Ich arbeite in...

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Küchengeflüster | Episode 2

Schlechte Kritik an der eigenen Arbeit? Gavin erzählt wie er damit umgeht.

Gavin im Interview: Umgang mit schlechter Kritik

00:00

 

Bewertungen sind wichtig

Es ist erwiesen, dass anhaltende positive Bewertungen auf bekannten Websites wie Yelp und TripAdvisor Ihrem Betrieb zum Wachstum und Ihrem Restaurant zu vollen Tischen verhelfen. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kunden gut behandeln und ihnen ein kulinarisches Erlebnis bieten, um positive Bewertungen von ihnen zu bekommen. Aber, das wissen Sie sicher, man kann es nicht jedem Gast recht machen.

Wenn Sie eine negative Bewertung erhalten, versuchen Sie, professionell zu antworten. Wenn der Kunde mit seinem Besuch in Ihrem Betrieb nicht zufrieden war, gewähren Sie ihm einen Rabatt oder eine erneute Reservierung, um sich dafür zu entschuldigen und die Situation wieder ins Reine zu bringen. Ermutigen Sie Ihre Kunden, positive Bewertungen zu geben, indem Sie sie direkt darum bitten – durch eine Aufforderung auf der Speisekarte, einer Tischkarte, einer Tafel usw.: „Hat Ihnen der Burger geschmeckt? Erzählen Sie Ihren Freunden davon oder posten Sie einen Kommentar auf unserer Facebook-Seite!“ Dabei gilt: Je mehr positive Kommentare, desto besuchter ist Ihr Restaurant.

 

Die Tipps unserer Köche über den Umgang mit schlechter Kritik.

Was ratet Ihr Köchen, die eine schlechte Kritik bekommen haben?

Gavin:

Bleiben Sie möglichst ruhig. Lesen Sie die Kritik Kollegen oder dem Partner bzw. der Partnerin laut vor, um sie aus dem Kopf zu bekommen. Versuchen Sie 2–3 Tage nicht daran zu denken. Wenn Sie danach immer noch der Meinung sind, dass eine Antwort nötig ist, formulieren Sie diese wohl überlegt.

 

Oli:

Tragen Sie es mit Fassung, respektieren Sie andere Meinungen, lesen Sie die Bewertung und überlegen Sie, ob Sie das nächste Mal etwas besser machen können. Machen Sie sich deswegen nicht verrückt und nutzen Sie diese Möglichkeit, um sich weiter zu verbessern.

 

Sie wollen mehr solcher coolen Geschichten? Dann abonieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Jetzt Newsletter bestellen