Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Mit dem Motto „Weniger ist mehr“ zum Sieg

Beim Hamburger Vorfinale galt es die Gaumen der hochkarätigen Jury zu überzeugen, die sich unter dem Vorsitz von Dieter Müller (MS Europa) aus Starköchen, bekannten Gastrokritikern sowie den Initiatoren der Madrid Fusion, José Carlos Capel und Julia Pérez Lozano, zusammen setzte. Dies gelang erstplatziertem Silio del Fabro mit seiner Vorspeise Langostino Royal und kross gebratenem Schweineschwanz mit Auberginensalat; einem Hauptgang aus gebratener Etouffé-Taube mit Croustillant von Taubeninnereien, Spitzkohl und Selleriecreme sowie einem aus Cremeux von Valrhona Schokolade, Himbeere und Holunderblüte bestehendem Dessert. Seinen Küchenstil beschreibt Del Fabro selbst als „weniger ist oftmals mehr“. In dieser Philosophie sieht Juror Thomas Macyszyn (Boathouse Hamburg) auch den Erfolgsgrund des 28-jährigen Saarländers: „die wenigen Komponenten waren perfekt abgeschmeckt und darauf kommt es letztendlich an“, so der Sternekoch. Zweitplatzierter Jürgen Kettner versuchte bereits im vergangenen Jahr beim Salzburger Vorfinale in seiner Heimat Österreich sein Glück. Beim zweiten Anlauf hat er es nun geschafft und sich mit seinem an die Schweizer Natur angelehnten Menü den Einzug ins Finale erkocht.

#hafenedition - Die Vorfinal-Menüs:

1. Platz: Silio Del Fabro

1. Platz: Silio Del Fabro

Sous Chef
GästeHaus Klaus Erfort***
Saarbrücken
 

Vorspeise: Langostino Royal und kross gebratener Schweineschwanz mit Auberginensalat

Hauptgang: Gebratene Etouffé-Taube mit Croustillant von Taubeninnereien, Spitzkohl und Selleriecreme

Dessert: Cremeux von Valrhona Schokolade und Himbeere mit Holunderblüten

2. Platz: Jürgen Kettner

2. Platz: Jürgen Kettner

Junior Sous Chef
Restaurant Schöngrün
Bern (CH)
 

Vorspeise: Aare Gewässer | Berner Feld | Walliser Wiese

Hauptgang: Vechinger Acker | Emmentaler Wiese | Thurgauer Wald

Dessert: St. Gallener Beerensträucher | Schwyzer Confiserie | Walliser Alpenkräuter

Teilnehmer: Stefan Csar

Teilnehmer: Stefan Csar

Küchenchef
Wachter-Wieslers Ratschen (2 Hauben im Gault Millau)
Deutsch Schützen (Österreich)


Vorspeise: Goldforelle | Gurke | Melone

Hauptgang: Kalb² | Karotte | Spargel

Dessert: Rhabarber | Buttermilch | grüner Apfel

Teilnehmer: Marvin Böhm

Teilnehmer: Marvin Böhm

Junior Sous Chef
Aqua***, The Ritz Carlton
Wolfsburg


Vorspeise: Taschenkrebs mit Gänsestopfleber und Auster

Hauptspeise: „Brathähnchen aus der Heide“ - Kartoffeln | Petersilie | Brokkoli

Dessert: ,,Himbeerkäsekuchen“ - Himbeere | Frischkäse | Fenchel | Muscovadoeis

Adrien Hurnungee

Adrien Hurnungee

Kochbuchautor (ROHSTOFF), Unternehmer und
Geschäftspartner von Heiko Antoniewicz


Vorspeise: „Garten & Feld“ – Brasselwirsing | Giersch-Kartoffel-Espuma | Chicorée | Wasserkastanien
| Blüten der Nachtkerze | Sud aus Brombeerblättern

Hauptgang: „Floreal trifft Hamburg“ - Schellfisch | Forellenkaviar | Rapsspargel | Goji-Beeren |
Jasminreis | Schweinerippchen-Sud

Dessert: „Süß-Würziger Heimatgenuss aus Wald und Wiese“ - Griechisches Joghurteis | Erdbeeren
mit tasmanischem Pfeffer | Süßes Tannenspitzenpesto | Senfpralinen | Hagebuttenblüten-Sud |
Zuckermelonen -Crême

Christopher Jäger

Christopher Jäger

Sous Chef
Restaurant Volt
Berlin (3 Hauben im Gault Millau)



Vorspeise: Kohlrabi | Milch | Bockshornklee | Gemüse

Hauptgang: Duroc Schweinenacken | Wurzelgemüse | Krapfen

Dessert: Topinambur | Malz | Mispel | Sauerampfer

Sie suchen noch die passende Kochjacke in violett?

Sie suchen noch die passende Kochjacke in violett?

Mit dem Treueprogramm von Unilever Food Solutions sammeln Sie Treuepunkte und sichern sich tolle Prämien für Ihre Profi-Küche.

Jetzt beim Treueprogramm anmelden!