Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Satt heißt nicht, dass kein Nachtisch mehr reinpasst.

Köstliche Süßspeisen dürfen auf dem wöchentlichen Speiseplan bei Senioren nicht fehlen. Sei es als süßer Hauptgang, als klassisches Dessert zur Kaffeepause oder als süßer Snack zwischendurch.

Denn Süßes weckt bei Senioren Erinnerungen und macht obendrein noch rundum glücklich.

Tipp:

Wenn Sie demente Senioren versorgen, überraschen Sie doch mit einem Dessert aus der Jugend der Senioren. Da demente Menschen besonders alte Erinnerungen vor Augen haben, kann ein Nachtisch aus Kinderzeiten wahre Wunder bewirken. Zurückversetzt in die flotten 50er oder hippen 70er kann das neben der Motivation überhaupt zu essen auf jeden Fall das Wohlbefinden steigern.

 

Empfehlung:

Gerade ältere Menschen nehmen süße Lebensmittel besonders intensiv wahr. Obstsalat und andere mundegrechte fruchtige Desserts sind deshalb perfekt für die Desserkarte, den Speisenplan oder das Nachtisch-Buffet. Sie geben nicht nur die Süße, sondern sorgen auch für reichlich Vitamine.

 

Weitere Themen rund um die Seniorenverpflegung:

 

Workshops für die Senioren-Verpflegung

Gerade, wenn Sie in einem Alten- und Pflegeheim arbeiten, können wir Sie mit unseren Workshops - ausgerichtet auf Senioren - unterstützen.