Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Weil man mehr davon schmeckt

Der Geschmackssinn lässt im Alter häufig nach, weil Störungen im Geruchssinn auftreten können oder Rezeptoren eine verringerte Funktion aufweisen. Allerdings ist der Geschmack für Süßes davon am wenigsten betroffen. Ein guter Grund, Desserts in der Seniorenverpflegung etwas mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Gaumenverwöhner – Fruchtsuppen, handliche Desserts und Puddings

Fruchtsuppen: Egal ob heiß oder kalt, Fruchtsuppen sind schmackhaft, vielseitig und zur Flüssigkeitszufuhr geeignet. Nahezu jedes Obst lässt sich zur Fruchtsuppe machen. Besonders lecker und nahrhaft werden sie, wenn man als Basis Fruchtsaft, Joghurt oder Milch benutzt. Probieren Sie es aus.

Blaubeerfruchtsuppe mit frischen Blaubeeren und Naturjoghurt

Zum Rezept

Mango-Aprikosen-Kaltschale mit Haube

Zum Rezept

Kleine Desserts am Stiel: Ideal, nicht nur für Personen mit motorischen Schwierigkeiten. Das süße Fingerfood lässt sich mit wenigen Handgriffen herstellen. Ananas, Melone, Beeren, Banane, Erdbeere – fast alles geht auf’s Spießchen und je nach Laune kann man sie ganz unterschiedlich servieren.

  • Mit Honig oder braunem Zucker, karamellisiert vom Grill.
  • In etwas flüssige Schokolade getaucht und abgekühlt.
  • Spießchen in eine Eiswürfelform zusammen mit Joghurt geben und einfrieren.

Push den Pudding: Für Senioren mit Schluckbeschwerden hat Pudding genau die richtige Konsistenz. Probieren Sie Neues, kombinieren Sie verschiedene Geschmacksrichtungen und ergänzen Sie diese mit farbenfrohen Toppings, zum Beispiel: 

  • Schoko – Vanille – Waldfrucht
  • Erdbeere – Himbeere – Pfirsich

Mit Carte D'or steht Ihnen eine große Auswahl zu Verfügung, cremig-zart und schnell zubereitet.

Unser Tipp – Farbigkeit

Oft sprechen Senioren auf Nahrung mit kräftigen Farben besonders an. Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren, aber auch Kiwi als Farbpunkte oder Toppings sind gut dafür geeignet.