Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Steckbrief Gurke:

Mit ihrem hohen Wassergehalt ist die Gurke vor allem im Sommer eine willkommene Erfrischung. Vitamine und Mineralstoffe hat die kalorienarme Frucht dennoch. Die meisten davon stecken in der Schale, deswegen sollte man sie auf jeden Fall verwerten, ob an den Gurkenscheiben im Salat oder als Zutat für Cocktails und Smoothies.

 

Foodpairings:

Die Gurke ist übrigens kein Gemüse, sondern eine Beere. Eine enge Verwandte ist die Zuckermelone, mit der sich die Gurke bestens kombinieren lässt, zum Beispiel in einem erfrischenden Gazpacho. Im Mittelalter reichte man Gurken als Obstsalat mit Pfirsich. Kräuter wie Borretsch und Dill, aber auch Koriander oder Minze unterstreichen den Gurkengeschmack perfekt. Die wachsigen Aromen der Gurke harmonieren mit Milchprodukten und Fisch, deswegen macht sie sich gut im Tsatsiki oder als Beilage zu Lachs. Doch auch gegart sind Gurken eine interessante Zutat. Vor allem in Asien kennt man sie gekocht als Gemüsebeilage oder in Chutneys. Auch in Drinks darf man ruhig rumgurken: Der bittere Geschmack lässt sich nicht nur gut mit Gin kombinieren, sondern auch mit schwarzem oder grünem Tee.

 

Rezepte mit Gurke:

Weitere Monate mit saisonalen Zutaten: