Menu
Treuepunkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

6 Tricks, wie aus gesund lecker wird

Immer mehr Gäste wünschen sich gesunde, klimaschonende und trotzdem schmackhafte Alternativen zu Fleisch. Und das ohne auf Proteine, Haptik, Gustatorik und Olfaktorik von Fleisch verzichten zu müssen. Gut für uns Gastronomen: Kulinarische Inspiration holen sich die meisten Menschen unterwegs. Im Restaurant wird probiert, was später auch zuhause auf den Tisch kommt. Hier ein paar Tipps, wie du deine Gäste mit pflanzlich basierten Alternativen überzeugst, geschmackliche Highlights servierst, bei denen niemand mehr Fleisch vermisst und mit denen du zusätzlich noch dein Budget schonst. 

1. Mach Gemüse zum Star

Bring mehr und vielseitigeres Gemüse auf den Teller. Aubergine, Portobello-Pilze und viele Sorten Wurzelgemüse sind herzhaft und flexibel genug, um damit ganze Entrees zu servieren oder sogar Hauptgerichte um sie herum zu kredenzen. So sparst du Dir zusätzlich hochpreisiges Fleisch.

2. Tausche Proteinquellen aus

Reduziere den Anteil von rotem Fleisch auf deiner Karte und biete pflanzliche Protein-Alternativen an. In der US-Küche wird das Protein-Flip genannt. Für gesünderes und nachhaltigeres Essen. 

3. Serviere Superfoods

An Superfoods führt schon seit Jahren kein Weg mehr vorbei. Nutze die Kraft dieses Trends und gib deinen kulinarischen Kreationen gesunden Superhelden-Status: mit Quinoa, Blaubeeren, Kohl, Chia, grünem Tee, Brokkoli, verschiedenen Bohnen und vielem mehr.

4. Spiel mit Relationen

Es muss nicht immer viel Fleisch sein, um kräftige Geschmacksrichtungen zu erzeugen. Ein kleines bisschen sautierte Chorizo macht z.B. aus Grünkohl ein aromatisches Trendgericht.     

5. Präsentiere richtig

Verkleinere die Portionen und gib gesunden Beilagen die Hauptrolle. Verändere die Wahrnehmung, indem du sie in separaten Gläsern oder Schalen auf dem Teller platzierst.