Menu
Treuepunkte

Ich arbeite in

Weiter

Bitte haben Sie einen Moment Geduld, die Seite wird für Sie personalisiert.

Ob Mainstream-Gastronomie oder Fine-Food-Restaurant – seit Jahrtausenden bekannte Körner und Getreidesorten sind heute wieder auf vielen Speisekarten zu finden. Kein Wunder: Dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe passen Grünkern, Hirse, Gerste und Co.  perfekt zum Trend gezielter und gesundheitsbewusster Ernährung. Aber auch ihre kulinarischen Eigenschaften machen sie zu echten Menü-Allroundern – ob als leichte Alternative zu Reis oder Pasta, oder als Geschmacksbasis für Salate und Bowls. Hier ein paar Anregungen wie die Körner vor oder nach dem Kochen schmackhafte Ergebnisse liefern. 

Gerste und Dinkel

Gerste hat einen nussigen Geschmack, einen angenehmen Biss und ist ein herzhafter Ersatz für Reisgerichte. Bekannt als Grundzutat für Bier sorgt das Getreide auch in Suppen, Eintöpfen, Bowls, Brot und Cerealien für gehaltvolle Abwechslung. Wenn du es vorher in kaltem Wasser einweichst, ist es eine ideale Basis für Risotto, mit dem Vorteil, dass du es nicht ständig umrühren musst. Grünkern – das halbreif geerntete und über Buchenholz gedarrte Korn des Dinkel  – enthält Proteine und Ballaststoffe, sowie Mineralstoffe, viel Eisen und  Zink.

Hier zwei schmackhafte Rezeptanregungen mit Gerste und Dinkel:

Crunchy Arancini mit Dinkel, Chili und Parmesan auf gegrilltem Wintergemüse mit Knusper-Knoblauch.  

Cremiges Pilzrisotto mit Gerste, garniert mit pochiertem Ei, gerösteten Walnüssen und Granatapfelkernen – unvergleichlich in Geschmack und Textur. Zum Rezept

 

Hirse

Hirse? Das ist doch Vogelfutter. Stimmt. Aber die kleinen Kerne, die schon in der Steinzeit gegessen wurden, haben auch für die moderne pflanzliche Küche Einiges zu bieten. Alle Hirsesorten (wie z.B. Sorgum oder Millet) können einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung liefern, denn sie enthalten viel Eisen und sind zudem glutenfrei, was sie vor allem für Allergiker und Gäste mit Lebensmittelunverträglichkeit empfehlenswert macht. Aus kulinarischer Sicht ist Hirse eine leckere Beilage, super für Pfannengerichte oder eine tolle Füllung für Gemüse, wie Paprika und Zucchini. Vor allem Bowls und Salaten verleiht sie eine ordentliche Portion Nährstoffe und einen leckeren Biss.  

Zwei trendy Menüempfehlungen mit Hirse:

Köstlich, saisonal und am Puls der Zeit: Salat Bowl mit Hirse, Grünkohl, Soissonbohnen und einem Basilikum Dressing mit geröstetem Knoblauch. Zum Rezept

Neue Aromen und wie gemacht für Snackification: Die Levante-Küche aus Ländern wie Israel, Syrien, Jordanien und dem Libanon ist auch bei uns längst ein Mega-Trend. Serviere deinen Gästen diesen Levante-Bowl mit Hirse, der es in sich hat und alle Sinne begeistert. Zum Rezept